Pflege von Mega-Strickdecken

Pflege von Mega-Strickdecken

Wie pflegt man so eine Strickdecke richtig?

Unsere Decken sind alle aus sog. Kammzug gestrickt. Es handelt sich um eine große Menge ungesponnener Fasern, dank denen die Decke sehr zart und empfindlich ist. Wir können die einzelnen Fasern leicht voneinander trennen, und deswegen müssen wir die Decke entsprechend pflegen. Wir behandeln die Decke immer mit Feingefühl, um sie nicht unnötig zu beschädigen. . Die Decke hat gern Raum um sich, also lassen Sie sie „atmen.“ Eingezwängt im Schrank wird es ihr nicht gefallen. Schafwolle unterliegt dem Verfilzen, was ein natürlicher Prozess ist. In dessen Verlauf es zum Pilling kommt. Diese Knötchen oder „Wollmäuse“ können Sie durch sanftes Ziehen an den Knötchen nach außen entfernen.

Trockener Schmutz

Staub, Tierhaare oder anderen trockenen Schmutz schütteln Sie regelmäßig aus der Decke aus, ggf. Ziehen Sie Schmutz vorsichtig von Hand heraus, genauso wie Sie es mit Pilling machen.

Feuchter Schmutz

Wenn die Decke durch anderen „feuchten“ Schmutz verunreinigt wird, z.B. durch das Ausschütten von Kaffee oder Wein, unternehmen Sie sofort die entsprechenden Schritte, ohne die Flecken erst eintrocknen zu lassen! Wir reinigen die Decke unter kaltem Wasser, legen sie anschließend zwischen Handtücher und drücken das überflüssige Wasser aus. Danach lassen wir die Decke frei liegend an der Luft trocknen. Vermeiden Sie die Verwendung chemischer Mittel und das Waschen in der Waschmaschine. (Stellen Sie sich vor, dass Sie Ihr Haar mit Waschpulver waschen – nicht gut, oder?)

Wir sind überzeugt, dass Sie das alles schaffen und die Anwesenheit der gestrickten Riesendecke zu Hause genießen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.